Frischwasserstation für Warmwasseraufbereitung

Beschreibung:
Die Erwärmung des Trinkwassers erfolgt, nur bei Bedarf, im Durchflussprinzip über einen Edelstahlplattenwärmetauscher. Die große thermische Länge des Wärmetauschers sorgt für eine sehr gute Auskühlung des Heizungswassers und niedrige Rücklauftemperaturen. Die Energie wird durch Heizwasser mit einer Vorlauftemperatur von 65 °C, über den Heizwasservorlauf zugeführt.

Regelung:
Die Regelung der Trinkwassererwärmung im Durchflussprinzip erfolgt durch einen kombinierten Regler bestehend aus einem Hubantrieb und einem Digitalregler (PIRegler). Der PI-Regler öffnet nur dann, wenn eine Warmwasserzapfung erfolgt. Nach der Zapfung schließt der PI-Regler die Beheizung des Tauschers. Ein Temperatursensor mit kurzer Ansprechzeit ermöglicht eine nahezu verzugsfreie Auslegung des Sollwertes. Ein thermostatisches Vorhaltemodul (0,5 l/min Durchsatz) verhindert das Auskühlen der Steigleitung in der zapffreien Zeit. Der Differenzdruckregler stellt den regeltechnischen Komponenten der Trinkwassererwärmung und Heizung defi nierte Druckverhältnisse zur Verfügung. Damit ist ein stabiler Betrieb der Regelventile, unabhängig von Druckschwankungen, im Versorgungsnetz gewährleistet. Es sind Passstücke für Kaltwasserzähler und Wärmemengenzähler vorgesehen. Durch die Integration der Zähler ist eine genaue Berechnung der Wasser- und Energiekosten
möglich.

 

 

 

Zirkulationsset - Optional:
Alle PYD®-FRESHTHERM® Frischwasserstationen können auf Wunsch mit einer Zirkulationsleitung ausgeführt werden.